News Update 12/19

Du kannst diesen Newsletter (und alle bisherigen Updates) auch Online lesen.

Dezember 2019 

   Hallo Vineyard,

 

São Luís

Diesen Monat haben die Kinder von Josua gelernt wie er das verheißene Land eingenommen hat, und wie wir auch ein verheißenes Land haben welches uns gehört und welches wir einnehmen müssen. Die Kinder haben auch viel Zeit im Gebet verbracht. Die Mitarbeiter in São Luís haben mit den Kindern ein Lobpreis/Tanz Seminar gemacht.
 

picture galery


Unsere Tagesstätte hat von einem lokalen Unternehmen viele großzügige Geschenke wie Schulartikel, Wasserflaschen, Spielsachen… bekommen. Wir verbringen immer viel Zeit damit den Kindern mit den Schulaufgaben zu helfen, daher sind wir immer sehr dankbar für Schulartikel, da die Kinder so arm sind, dass sie sich das nicht leisten können.
 

picture galery


Natal

Tagesstätte

Diesen Monat haben die Kinder gelernt, dass ihre Gebete für Gott wichtig sind, Er unsere Tränen sieht und es liebt unsere Gebete zu beantworten. Sie lernten wie man Gott vertraut und dass ihre Furcht und Sorgen ein Ausdruck davon sind, dass sie Ihm nicht voll und ganz vertrauen. Sie lernten auch, dass sie diese Ängste und Sorgen ganz Gott hinlegen können, da Er vertrauenswürdig ist.
 

picture galery


Sie lernten auch wie wichtig jede einzelne ihrer Sorgen für Gott ist.  Wir arbeiteten weiter an sozialem Verhalten und besonders an Teamarbeit.



Waisenhaus

Diesen Monat haben wir neuen Zuwachs bekommen, jetzt haben wir 30 Kinder im Waisenhaus. Unser letztes Kind welches zu uns kam war erst 16 Tage alt. Er ist der Bruder unserer kleinen Belinha.

Während ich das schreibe sind die Kinder auf einem zwei Tage Ausflug. Eigentlich mussten alle das Waisenhaus verlassen, den gemäß dem Gesetz muss ein Waisenhaus einmal pro Jahr mit speziellen Chemikalien wegen den Insekten ausgeräuchert werden. Daher sind alle Kinder und die Mitarbeiter am Dienstag um 08:00 mit einem Bus abgereist und kommen dann am nächsten Tag am Abend zurück. Sie fuhren zu einer Farm wo es auch ein Schwimmbad gibt. Die Kinder konnten es kaum erwarten bis sie der Bus abholte. Während dieser zwei Tage haben sie besondere Gottesdienste für die Kinder veranstaltet, so eine Art Begegnungswochenende mit Gott. 

Unser Haus für die Teenager ist fertig! Während wir diese Zeilen schreiben, lebt Debi in diesem Haus. Sie haben wirklich an alles gedacht als sie dieses Haus bauten. Es sind genau 470 m zum Strand, daher haben sie sogar draußen im Garten eine Dusche hingemacht, damit man sich den Sand abduschen kann bevor man ins Haus geht und nicht den ganzen Sand hinein trägt.
 

picture galery



Ich füge auch ein Bild unserer kleinen Victoria bei. Erinnert ihr euch an sie? Sie kam mit 6 Monaten und dem Gewicht eines Neugeborenen zu uns. Sie konnte viele Monate lang weder ihren Kopf hochhalten, noch hatte sie irgendwelche Kontrolle über ihre Muskel, bis wir beteten….Wir kauften ihr jetzt dieses Laufgestell. Debi war so begeistert als sie die Victoria darin herumlaufen sah! Sie kann sich jetzt auch mit den Augen auf Dinge fokusieren, was wir zuvor noch nie gesehen haben.

 

Unser Adoptionsprozess

Wie ihr bereits wisst, macht unser Adoptionsprozess Fortschritte. Debi ist zurzeit in Natal, in dem Haus welches wir für die Teenager gebaut haben. Die Teenies brauchen es erst im Jänner. Das Geschwisterpaar welches wir adoptieren wollen leben dort mit ihr. Sie leben dort alle bis zum 23.12. zusammen. Reinhard kommt die letzte Woche nach. Uns beiden (Reinhard und Debi) wurde bereits ein Haus mit 4 Zimmern angeboten, damit wir nachdem wir die Kinder adoptieren alle Platz haben. Wenn wir am 23.12. Natal verlassen, müssen wir beginnen unsere Sachen zu packen, um in das neue Haus zu ziehen. Wenn wir umgezogen sind und der Richter die Kinder zur Adoption freigibt werden wir sie zu uns holen. Bis zum nächsten Rundbrief werden wir weitere Informationen haben.
 

Gebetsantworten

  • Das Haus in Natal war genau zum Augenblick fertig als Debi mit den Kindern einziehen musste
  • Wir haben bereits ein größeres Haus für uns und unsere wachsende Familie angeboten bekommen.
  • Der Honorarkonsul aus Deutschland welcher gesagt hat, dass er uns helfen will, hat organisiert, dass wir uns mit dem Bürgermeister treffen konnten. Es gab bereits 3 Treffen, und es sieht aus, dass sie uns ein Grundstück mit 6000 qm in einer sehr armen Gegend geben wollen, um eine weitere Tagesstätte zu bauen. Wir werden euch am Laufenden halten.
  • Das fünfte und letzte Kind, welches die Mutter vor uns versteckt hat, ist endlich sicher im Waisenhaus angekommen.
 

Gebetsanliegen

  • Dass Belinha zur Adoption freigegeben wird, und sie in eine gute und sichere Familie kommt, die sie liebt.
  • Dass all die älteren Kinder vom Waisenhaus (wir haben noch 5 oder 6) auch Familien finden, welche sie adoptieren, sie lieben und sich um sie kümmern. Das ist das wovon alle Kinder im Waisenhaus träumen.
 


Hier ist noch einmal die Spendeninformation für die, welche uns fragen wie sie diese Projekt unterstützen können.
 

Vineyard Graz – Christliche Gemeinschaft
Bank: Steiermärkische Sparkasse
BIC: STSPAT2G
IBAN: AT60 2081 5023 0070 4323
Verwendungszweck - bitte unbedingt angeben: Kinder in Brasilien
Spenden für die Straßenkinder in São Luís werden über die Vineyard Graz gesammelt und sind daher steuerlich absetzbar!

Sponsored by
Vineyard-Graz

Vineyard Graz


Danke an alle, die so großzügig gegeben haben, entweder finanziell, oder im Gebet. Wir schätzen es sehr!
 

Alles Liebe,

Reinhard & Debi Hirtler
 

Newsletter abbestellen

Solltest Du unseren monatlichen
Rundbrief nicht mehr erhalten wollen,
kannst Du ihn über diesen Link
wieder abbestellen:

Newsletter Abbestellen

Freunden empfehlen

Wenn Du Freunde kennst, die
unseren Newsletter auch gerne
erhalten möchten, empfehle uns bitte weiter!

Facebook

Kontakt

Reinhard & Debi Hirtler
Rua T-30, No. 1189, Ed. Viena,
Apt. 602, Setor Bueno, Goiania, Goias   CEP: 74210-060, Brazil
Phone: +55 (62) 3626-2479

Copyright © 2019 BrazilianKidsKare.org
Powered by Solid Rock Design